News

Prestige trächtiger Sieg für Jakob Herrmann

©skimo.at

Jakob Herrmann siegt mit Teamkollegen und Extremsport Ausnahmetalent Kilian Jornet.

 

via skimo.at:

 

Die Sensation ist perfekt: der Werfenwengener Olympiazentrum Salzburg-Rif Athlet Jakob Herrmann hat bei seinem „La Grande Course“ Antritt mit dem bekannten Spanier Kilian Jornet punkten können. Die beiden holten sich heute die Gesamtwertung beim ersten diesjährigen Rennen der Serie, dem Altitoy Ternua in den französischen Pyrenäen.

Die zweite Tagesetappe des Klassikers ging über 2.200 Höhenmetern mit 6 Ansteigen und Abfahrten. Das Austro-Spanische Team ließ bei guten äußeren Bedingungen nichts anbrennen, konnte sich in der ersten Rennhälfte in der Phalanx der starken Italiener und französischen Lokalmatadoren gut behaupten. In der zweiten Hälfte drehten die beiden nochmal am Gashahn und konnten schließlich als erstes Team ins Ziel kommen. Jakob Herrmann am Telefon nach dem Zieleinlauf:

 

"Es war ein Genuss, mit Kilian zu laufen. Wir haben super zusammengepasst, keine Zeit vergeudet, mussten auch das Schleppseil nicht auspacken. Ich bin total glücklich, den Sieg errungen zu haben! Ein Erlebnis war es jedenfalls auch zu sehen, wie bekannt mein Teampartner hier ist. Die Begeisterung der freundlichen Streckenposten und Zuschauer bei diesem echt gut organisierten Rennen war die Krönung des Erfolgs.“

 Schließlich konnten sie trotzdem den großen Triumph feiern: den Gesamtsieg beim Altitoy Ternua 2018!

 

Chapeau und Verneigung, Jakob!

 

Gratulation und nach dem Pech bei der EM - mehr als verdient!! 

 

#promotingtalents


Media

©skimo.at


Kategorie
  • Skibergsteigen


Share