News

Stefan mit EM Bronze

©karate-austria.at/Roth

via www.salzburger-karateverband.at:

 

Stefan Pokorny erkämpft sich EM Bronze

 

Wie schon 2018 kann Stefan Pokorny auch bei der Europameisterschaft in Spanien im Kumite -67 kg die Bronzemedaille erkämpfen. Gleich in seiner ersten Begegnung bekommt er den amtierenden Weltmeister Steven Dacosta zugelost und muss sich 0:4 geschlagen geben. Der Franzose zieht aber souverän ins Finale ein und Stefan kann in der Trostrunde weiterkämpfen. Mit Siegen über Dylan Rush (SCO / 2:2) und Rafiz Hasanov (AZE / 8:0) schafft er es ins kleine Finale. Hier trifft er auf den Ex-Weltmeister Jordan Thomas (ENG), der wegen Mubobi disqualifiziert wird, damit darf Poky über Bronze jubeln. Da Steven Dacosta den Bewerb gewinnt, hat Stefan auch die Qualifikation für die European Games im Juni in Minsk (Weißrussland) in der Tasche.

 

Platz 5 für Alisa Buchinger

 

Gar nicht nach Wunsch verlief der Finaltag für Alisa Buchinger (-68 kg). Nach starken Leistungen in der Vorrunde mit einem 5:4-Sieg über die amtierende Weltmeisterin Irina Zaretska (AZE) und einem 4:1 nach Kampfrichterentscheid gegen Halyna Melnyk (UKR / 0:0) verliert sie gegen die spätere Europameisterin Alizee Agier (FRA / 2:2) durch Senshu. In der Trostrunde gewinnt sie gegen die Russin Victoria Isaeva mit 3:2 und steht damit ebenfalls im Kampf um Bronze. Gegen die Italienerin Silvia Semeraro gelingt ihr aber kein Treffer und der Kampf geht 0:1 verloren. Mit dem fünften Platz verpasst Alisa leider auch die Qualifikation für Minsk.

 

Luca Rettenbacher kann im Bewerb -75 kg den Deutschen Noah Bitsch 3:2 besiegen, verliert aber im Achtelfinale gegen Henri Vekua (GEO / 1:3).

Niklas Hörmann bekommt in Runde 1 die aktuelle Nr. 10 der Welt, Georgios Tzanos (GRE), zugelost und muss sich mit 0:5 geschlagen geben.

Das Kumiteteam der Herren kann in Runde 1 gegen Ungarn mit zwei Siegen von Thomas Kaserer und Luca Rettenbacher punkten, die Entscheidung fällt aber erst im fünften Kampf, der mit 3:3 endet. Dadurch verliert das Österreichische Team um einen Punkt gegen Ungarn.

Das Damenteam kann die erste Runde gegen Russland durch Siege von Bettina Plank und Nina Vorderleitner mit 2:0 für Österreich entscheiden, verliert aber gegen Serbien in der zweiten Runde mit 1:2 nachdem nur Alisa Buchinger ihren Kampf mit 7:4 gewinnen kann.

 

#promotingtalents


Media

©karate-austria.at/Roth


Kategorie
  • Karate


Share