News

Universitätssport & Olympiazentrum

©BMBWF/Martin Lusser

Ehrung für AthletInnen des Olympiazentrums Salzburg-Rif für die Erfolge im Rahmen des Universitätssport 2019.

 

via bmbwf.gv.at

 

Bei einem Empfang für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Universiaden, European Universities Games, World University Championships (WUC) und European University Championships (EUC) der Jahre 2018 und 2019 betonte Bildungs- und Wissenschaftsministerin Iris Rauskala die große Bedeutung des Universitätssports: „Unsere Universitäten und Hochschulen leisten in Lehre und Forschung exzellente Arbeit und sind ebenso im Bereich des Breiten- und Spitzensports wichtige Impulsgeber.“

 

„Der Universitätssport in Österreich ist fast so alt wie das Unterrichtsministerium selber,“ verwies Rauskala auf die Einrichtung an der Universität Wien 1848, „in einem internationalen Umfeld wie der Universiade sind unsere jungen Studierendenathletinnen und -athleten zudem wichtige Botschafter für den Wissenschaftsstandort.“

 

In den Jahren 2018 und 2019 sind studierende Athletinnen und Athleten aus Österreich zu zwölf World University Championships (WUC), elf European University Championships (EUC), sowie zu den EUSA-Games 2018 und den beiden Universiaden 2019 (Olympische Spiele der Studierenden) entsandt worden. Insgesamt konnten die 313 heimischen Athletinnen und Athleten aus 16 Universitäten 23 Gold-, 17 Silber- und 10 Bronzemedaillen in diesem Zweijahres-Zyklus erringen.

 

Wir gratulieren dem gesamten Unisport Austria AthletInnen und freuen uns ganz besonders über die Ehrungen für unsere AthletInnen Lisa Dengg (Judo), Luca und Robin Rettenbacher (Karate).

 

#WEareOZ


Media

©BMBWF/Martin Lusser



Share