News

YOG BRONZE

© GEPA-pictures

Leichtathletik Krimi über zwei Sätze

 

Unser Leichtathletik Nachwuchs Talent, Ingeborg Grünwald, fliegt bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires nur hauchdünn an Gold vorbei und steigt mit der Bronzemedaille wieder in den Flieger nach Österreich. 

 

Inge, die bis zum letzten Versuch mit (addierten) 12,21 Metern auf Goldkurs lag, musste erst nach einem ungültigen Versuch noch zwei Konkurrentinnen an ihr vorbeilassen. Das Format, bei dem die Versuche von Tag 1 und Tag 2 addiert wurden, war eine Premiere bei den YOG Games. 

 

„Mein letzter Sprung wäre richtig gut gewesen, ich habe voll riskiert. Leider bin ich ganz knapp übertreten“, mischte sich in den Jubel über Bronze auch ein kleines bisschen Enttäuschung über die verpasste Goldmedaille. 

 

Ihre Bestleistung von 6,19 Metern bedeuten ebenfalls neue persönliche Bestleistung und U18 Salzburg Rekord. Am Ende überwog jedoch die Freude über eine Medaille bei Inge und OZ Trainer Csaba Szekely. 

 

"Es war sicher die beste Serie, die ich je gesprungen bin. Und die Medaille bei diesen Spielen hat einen riesigen Stellenwert für mich." zeigt sich Inge nach ihren Sprüngen zufrieden. 

 

Mit der Goldmedaille bei den YOG in Györ, darf sich das junge Talent nun auch über eine Bronzene aus Buenos Aires freuen. 

 

Herzliche Gratulation vom gesamten OZ Team


Media

© GEPA-pictures

© GEPA-pictures

© GEPA-pictures


Kategorie
  • Leichtathletik


Share